System: KVM301

Gui: 20200401191950

Neuerungen / Optimierungen

Darstellung: Das Webinterface wurde einem Facelift unterzogen. Die Reseller können das angezeigte Logo und die Hintergrundbilder selber setzen und gewisse Grundfarben beeinflussen.

Neuerungen:

  • PUSH wird auch in Warteschleifen unterstützt.
  • In den CTI/wwphone Subscriptions gibt es einen neuen Modus namens "Alle (auch abgehend)". Mit diesem Modus sieht man nicht mehr länger sämtliche ankommenden Anrufe und diejenigen abgehenden, welche man selbst getätigt hat, sondern auch diejenigen Abgehenden, welche durch andere Mitarbeiter über diese Nummer getätigt wurden.
  • Man kann wählen, ob eine Ansage resp. Mailbox immer (falls der Anruf unbeantwortet blieb) am Ende des Dialplans kommen soll oder beispielsweise nur, wenn die Teilnehmer des letzten Schrittes nicht besetzt waren (oder nur, falls sie besetzt waren).
  • Das Label einer Nummer, welches im Telefondisplay angezeigt wird, kann direkt im Webinterface gesetzt werden.
  • Im Webinterface kann ein Header gesetzt werden, welcher an die Telefone bei einem bestimmten Dialplan mitgeschickt wird. Hiermit lässt sich z.B. erreichen, dass für verschiedene Nummern verschiedene Klingeltöne verwendet werden (achtung: Endgerätespezifisch!). Dieser Parameter sollte nur von Experten konfiguriert werden, da man womöglich mit fehlerhaften Headern dafür sorgen kann, dass die Endgeräte gar nicht mehr klingeln.
  • Die Admin-Berechtigung kann so gesetzt werden, dass man Details zu den verbundenen OpenVPN Clients unter Standorte sehen und Zertifikate verwalten kann.
  • Im Menü "Flex Core" wird nun angezeigt, wann sich ein wwflex Benutzer zuletzt am System angemeldet hat.
  • Bei Konferenz-Nummern kann der Absender-Name gesetzt werden.

Optimierungen:

  • Die Telefonnummer wird nun in Konferenzeinladungen im internationalen Format angezeigt.
  • Wenn ein INVITE via PUSH an einen Benutzer verschickt wird und dieser nicht parallel dazu ein Hard- oder Softphone angemeldet hat, so sieht man neu ebenfalls, dass die Nebenstelle klingelt und zudem ist neu ein Pickup eines solchen Anrufes durch Mitarbeiter möglich.
  • "Bei Klingeln besetzt signalisieren" wird nun auch im PUSH-Szenario ohne parallele Anmeldung eines Hard- oder Softphones berücksichtigt.
  • Bugfixes

  • Gewisse Versionen des Exchange Servers konnten mit den versendeten Konferenz-Einladungen nicht richtig umgehen und zeigten die Dauer der Konferenz falsch an.
  • Wenn man den Einladungstext editierte und Zeilenschaltungen einfügte, so wurde nicht der komplette Text in der Einladung angezeigt.
  • Wenn aufgrund von Netzwerk-Schwierigkeiten ein CTI-Client mehrere nicht erfolgreiche Verbindungen öffnete und nicht mehr korrekt beendete, so konnte es ein paar Minuten dauern, bis die Verbindungen serverseitig beendet wurden und somit wieder Login-Slots für den Benutzer existierten.
  • Der Parameter NETWORK_CONFIGURATION_SERVER für RTX Multizellen DECT Syteme wurde im VPN-Szenario nicht gesetzt und musste auf dem Sender manuell gesetzt werden.
  • Panasonic Geräte der HDV Serie konnten nicht mit angebotenem SRTP umgehen, sobald man eine Konferenzschaltung machen oder den Anrufen verbinden wollte. Die Telefone werden nun so provisioniert, dass diese Szenarien funktionieren.
  • In gewissen Konstellationen konnte der Download grosser Dateien (Mitschnitte von Gesprächen, Traces etc.) dazu führen, dass die PBX in eine out of memory Situation geriet. Die Download-Methode wurde nun neu überarbeitet.